Hilfe in höchster Not

Trotz bester Ausrüstung und guter Vorbereitung kann in den Bergen immer etwas passieren. Das musste eine Sektionsgruppe aus fünf Personen 2011 am Jubiläumsgrat der Zugspitze erfahren, als sie von einem heftigen Berggewitter überrascht wurden. Wie gut dass es in solchen Siuationen die Bergwacht gibt. Auch die anschließende, kompetente Unterstützung des Alpenvereins bei der Schadensabwicklung ist eine Sicherheitsquelle.

Hier der Zeitungsbericht vom 15.08.2011