Kletterrouten in der Pöttcherhalle neu geschraubt

Fleißige Osterhasen haben sämtliche Routen der Kletterwand in der Pöttcherhalle neu installiert. Im Vorfeld entschied der Vorstand, das Renovierungsvorhaben von Fillip Thies zu genehmigen, der dieses im Rahmen des Donnerstagskletterns vorgeschlagen hatte. Die Stadt Minden gab auch ihr OK, so dass ich am Montag vor Ostern zusammen mit dem Hausmeister der Pöttcherhalle die Vorbereitungen in Angriff nahm. Die Wasser- und Stromversorgung für den Hochdruckreiniger musste organisiert werden, da der Technikraum für die Vereine sonst nicht zugänglich ist. Zudem hatte ich einen Einkaufs- Gitterwagen besorgt, damit darin alle
Griffe und Tritte, die vorher mühsam abgeschraubt werden mussten, saubergespritzt werden konnten.

Am Mittwoch hatte Fillip seinen Kletterpartner endlich mitgebracht und mit vollgeladenen Akkuschraubern ging es dann der Wand an den Kragen. Ein sehr mühsames Arbeiten, denn die Kletterexperten hingen teilweise stundenlang in den immer ungemütlicher werdenden Gurten und einige Griffe werten sich auch noch energisch gegen ihr entfernen. Ich assistierte beim Abschrauben, denn die Schrauber warfen die entfernten Griffe samt Schrauben in den Seilen hängend auf Weichbodenmatten und ich sammelte schließlich alles in kleine Kästen und Kastenoberteile ein. Diese wurden dann vor die Halle gefahren, wo der fleißige Sascha Traulle, der nach seinem Feierabend noch Lust hatte den Hochdruckreiniger zu bedienen, alle sauberspritzte. Auch ein ziemlicher Knochenjob, bei der großen Anzahl an Griffen und Tritten. Alle sauberen Griffe und Tritte wurden dann auf einem großen Malervlies getrocknet.

Daraufhin konnte die eigentliche Arbeit beginnen – das Entwerfen und Schrauben der neuen Routen. Dazu mussten alle Griffe und Tritte erst einmal nach Farben und dann noch nach Größen sortiert werden, um schließlich systematisch, Seil für Seil, eingeschraubt zu werden. Diese zeitraubende Tätigkeit übernahmen dann Fillip und Sascha über die Osterfeiertage, denn nach Ostern musste die Sporthalle den Vereinen zum Sport treiben wieder zu Verfügung stehen.

Am Donnerstag nach Ostern war es dann soweit und die ersten Kletterer und Kletterinnen konnten die neuen Routen im Rahmen des Vereinskletterns in Angriff nehmen. An diesem einen Termin konnte ich noch nicht alle Routen „knacken“, so dass ich noch weitere Trainingseinheiten brauche, um alle neuen Kletterprobleme zu lösen. Eine willkommene Abwechslung beim Hallenklettern, denn die alten Routen waren schon ganz schön „in die Jahre gekommen“ und die meisten konnte man schon „auswendig“ klettern. Mit der Renovierung sind wir nun gut gerüstet für die neue Klettersaison und hoffen nun auf die anstehende Erweiterung der Kletterwand. Schaut mal rein!

Euer Kletterwand-Team:
Fillip, Sascha und Markus