Eine Nacht im Freien!

Vom 07.-08.05. stand eine Wanderung im Hiller Moor mit Übernachtung auf dem Programm. Aus verschiedenen Gründen, darunter nicht zuletzt das Vorhandensein eines schönen Waldschlafplatzes, haben wir die Aktion nach Bad Oeynhausen verlegt. Das Wochenende fand nun auf dem Walderlebnisgelände an der Krausen Buche statt. Gegen 15.30 Uhr trudelten die ersten Abenteuerlustigen mit ihren Utensilien ein. Die Kinder hatten schnell den Wald um das Gelände herum erobert, die meisten konnten sich aber dann doch noch durch eine kleinen Wanderung auf den Wiehengebirgskamm ablenken lassen. Die Sonne, der warme Frühlingswind, die unglaubliche Fernsicht und nicht zuletzt das eine oder andere Klettergerüst am Weg machten den Gang zu einem Erlebnis. Zurück auf dem Gelände wurde als besondere Einlage das Lagerfeuer nur mit Funke und Zunder angefacht (Der Zündmeister war selber überrascht, dass das so leicht ging!) und natürlich fachmännisch gehütet.  Schnell hatten alle ein schönes Plätzchen zum schlafen gefunden und Isomatte und Schlafsack ausgerollt. Das Abendessen wurde entweder am Stock über dem Feuer oder auf dem Grillrost gegart. Nachdem wir alle satt und zufrieden waren, wurde viel erzählt und gesungen (sogar mehrstimmig!), auch wenn keiner die Gitarre bedienen konnte. Mit einem Fledermausdetektor haben wir noch den Fledermäusen nachgespürt.

Die Nacht war herrlich warm, so dass wirklich keiner zu frieren brauchte. Am nächsten Morgen brachte das endlose Frühstücksbuffet schnell die Lebensgeister wieder. Das heiße Wasser für  Kaffee und Tee wurde dann standesgemäß in einem großen Topf auf dem Dreibein über dem Feuer gekocht. Mit dem gemeinschaftlichen Aufräumen ging eine harmonische und stimmungsvolle Aktion zu Ende, die sehr wiederholungsverdächtig war.

Ein dickes Lob an alle Kinder, die sogar fernab der Erwachsenen geschlafen haben. (Wenn man die Köpfe zusammensteckt, braucht man halt keine Angst zu haben!)

Ich freue mich schon auf das nächste Event!

Es grüßt Euer Klaus