Boulderspeicher

Benutzerregeln Boulderspeicher

  •  Aus versicherungsrechtlichen Gründen ist die Benutzung des Boulderspeichers ein exklusives Angebot der Alpenvereinssektion Minden für seine Vereinsmitglieder. Aufnahmeanträge gibt es im Steinmandl in der Infobox oder natürlich im Topmenü auf der Homepage.
  • Die Zahlenkombination des Schlüsselsafes wird nur direkt von der Sektionsleitung vergeben und darf nicht von Mitgliedern an andere Personen weitergegeben werden. Die Regelung mit dem Schlüsselsafe kann nur funktionieren, wenn sich alle daran halten! Alle anderen Schlüsselregelungen sind deutlich umständlicher!
  • Der Raum ist sauber und gelüftet zu verlassen. Vor dem Verlassen des Dachbodens sind die Fenster zu schließen bzw. das Schrägfenster auf "Ritze" zu verriegeln. Der Bereich, der beklettert wurde, sollte mit dem Staubsauger gereinigt werden.
  • Unfälle, aber auch Schäden an Material und Raumausstattung sind umgehend der Vereinsleitung zu melden.
  • Bei Benutzung des „Erste Hilfe Kastens“ ist ein Eintrag in das Verbandbuch erforderlich.
  • Der Verzehr von Speisen und Getränken ist auf dem Dachboden verboten. Dazu stehen in der Etage darunter die Räumlichkeiten der Küche und des Aufenthaltsraumes zur Verfügung.
  • Rauchen und offenes Feuer ist verboten!
  • Die Lautstärke bei der Benutzung ist so anzupassen, dass keine Anwohner gestört werden.
  • Wird der Aufenthaltsraum von anderen Sektionsgruppen genutzt, ist das Klettern nur in Absprache mit der Gruppenleitung möglich.
  • Soll der Raum für besondere Aktionen genutzt werden, (Geburtstage, Übernachtungen etc.) Ist vorher die Genehmigung des Vorstandes einzuholen.

Kletterregeln

  • Magnesia ist maßvoll zu verwenden. Ein Praxistest von Flüssigmagnesia wird demnächst gemacht.
  • Routen dürfen nur von eingewiesenen Personen geschraubt werden.
  • Der Sturzbereich ist von Gegenständen frei zu halten.
  • Der Sturzbereich eines Kletterers darf nur zum „Spotten“ betreten werden.

Ansprechpartner