Bericht über die Ausbildungskurse zum Trainer C von Dirk Kahmann

Den ersten Kurs im Fels habe ich im August 2015 auf der Blaueishütte bei Berchtesgaden absolviert. In dem Kurs wurden 2 Ausbildungstouren ( Schärtenspitze Nordostwand, Schärtenwand Verschneidung) geklettert, um das persönliche Können zu prüfen. Die Themen Orientierung, Methodik, Ausrüstungs- und Sicherungskunde wurden intensiv gelehrt und waren am Ende Bestandteil einer Prüfung. An einem Abend hatten wir einen Ranger zu Gast der einen interessanten Vortrag über den Nationalpark Berchtesgaden hielt. Der Kurs endete mit einer persönlichen Beurteilung durch die Bergführer.

Den zweiten Kurs im Eis absolvierte ich im Juni 2016 auf der Vernagthütte in den Ötztaler Alpen. Die ersten beiden Tage verbrachten wir noch im Tal, um dort die Ausbildung auf Klettersteigen zu machen. Danach ging es zur Hütte. Die erste Ausbildungstour führte uns auf den Fluchtkogel. Das Gehen auf dem Gletscher war sehr anstrengend, da in den letzten Tagen ca. 1 Meter Neuschnee gefallen war. So spurten wir nacheinander und mühten uns den Berg hinauf und wieder runter. Am nächsten Tag hieß es wieder Aufstieg Richtung Fluchtkogel, um Spaltenbergung zu üben. Abends gab es immer noch Lerneinheiten und danach wurde von allen noch für die Theorieprüfung gepaukt. Die nächste Tour sollte uns zur Hochvernagtspitze bringen. Schnell wurde klar, das unsere Tourenplanung laut Karte vom Vortag überhaupt nichts mit der Wirklichkeit zu tun hatte, da es einen großen Teil des Gletschers nicht mehr gab. Also hieß es umplanen und nach Sicht einen neuen Weg suchen. Das klappte auch ganz gut, so das wir gegen Mittag nach einigen Führungsstechnischen Maßnahmen auf dem Gipfel standen.

Die letzten beiden Tage standen dann ganz im Zeichen der Prüfungen: 1 Tag: Theorie und persönliches können, 2 Tag: Führungstour auf die Wildspitze mit Überschreitung der Petersen Spitze. Die Tour war nicht einfach und wir mussten etliche führungsstechnische Maßnahmen ergreifen, um die Tour sicher zu absolvieren. Am Abend wurde dann bekanntgegeben, das alle Teilnehmer bestanden hatten.